Banner Spende fuer Fluechtlingshilfe 2014 194px

Kontakt

Asylerstberatung des AWO Kreisverbandes Berlin-Mitte e.V.
in den Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylsuchende
des Landes Berlin


Christian Bitto, Claus Foerster, Asma Sarraj-Herzberg, Ella Kolodenna, Jacqueline Schöneck

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten

AWO Refugium An der Havel
Tel.: 030 36508 -328, -313 und -333
Fax.: 030 36508-332 und -329
Ansprechpartner_innen:
Claus Foerster / Jacqueline Schöneck / Asma Sarraj-Herzberg
Beratungszeiten/Offene Sprechzeiten:
Mo 11:00 - 13:30: Albanisch, Französisch, Englisch, Deutsch
Di 11:00 - 13:30: Arabisch, Kurdisch, Serbokroatisch
Mi 11:00 - 13:30: Farsi, Englisch und Deutsch
Jeden 1. und 3. Mittwoch: 11-13:30 im Monat Russisch
Jeden 2. und 4. Mittwoch: 11-13:30 im Monat Tigrinja

AWO Refugium im Park Center Herzberge
Tel.: 030 22502757-31 und -43
Fax: 030 2250275729
Ansprechpartner_innen:
Ella Kolodenna / Christian Bitto
Beratungszeiten / Offene Sprechzeiten:
Jeden 1. und 3. Montag im Monat: 10:30 – 13:00 Urdu, Hindi, Englisch, Deutsch
Jeden 2. und 4. Montag im Monat: 10:30 – 13:00 Russisch, Deutsch
Di: 11 - 13:30 Arabisch, Kurdisch, Deutsch
Fr: 10:30 - 13:00 Farsi, Deutsch

Die Mitarbeiter_innen der Asylerstberatung bieten erwachsenen Asylsuchenden an derzeit zwei Standorten in den Erstaufnahmeeinrichtungen eine individuelle Rechtsberatung zum Asylverfahren an. Die niedrigschwellige Erstanlaufstelle funktioniert dabei als Ort der Orientierung über die eigene Situation, als Unterstützung in der Wahrnehmung der Rechte und Pflichten im Asylverfahren sowie als Clearingstelle bezüglich besonderer Schutzbedürftigkeiten.

In der offenen Sprechstunde (Sprechzeiten siehe oben) sind alle Asylsuchenden willkommen, die sich über die Rahmenbedingungen und Abläufe im Asylverfahren informieren möchten und/oder rechtliche Unterstützung benötigen. Das Beratungsangebot umfasst auch eine individuelle Vorbereitung auf die Anhörung beim BAMF gemäß §25 AsylVfG. Besonders schutzbedürftige Asylsuchende wie z.B. Menschen mit Behinderung oder Trauma können an entsprechende Netzwerkpartner_innen vermittelt werden, um eine bedarfsgerechte Hilfestellung zu bekommen. Die Beratungsgespräche finden mit Übersetzung in der jeweiligen Muttersprache statt und sind kostenlos.

Im Fokus der Asylerstberatung steht eine individuelle, an den Bedürfnissen und Wünschen der Adressat_innen ausgerichtete Unterstützung, die ihren spezifischen Problemlagen gerecht wird.

Bitte beachten Sie, dass keine telefonische Beratung durchgeführt wird und dass keine allgemeinen Auskünfte zu den Wohnheimen am Telefon erteilt werden!

Feb
9

Di., 09. Feb. 2016 - 14:00 - 18:00

Feb
10

Mi., 10. Feb. 2016 - 14:00 - 16:00

Feb
10

Mi., 10. Feb. 2016 - 14:30 - 16:30

Feb
11

Do., 11. Feb. 2016 - 14:00 - 17:00

Feb
11

Do., 11. Feb. 2016 - 14:00 - 18:00

Banner Spende fuer Fluechtlingshilfe 2014 194px